Essen ist fertig! (Folge 3)

Die dritte Episode der Würfelsuppe ist online. Obwohl der Titel es vermuten lässt, geht es garnicht so sehr um Essen. Klar gibt es einen kleinen Rückblick auf die Messe, aber dieser macht nur einen kleinen Teil der dritten Episode aus. Vielmehr ist es diesmal ein bunt gewürfelter Eintopf. Nach ein paar Worten zur Messe folgt ein Interview mit Adrian von der Firma Hüne. Diese stellen Brettspieltische her und gehen bald mit einem Kickstarter an den Start. Ich habe die Jungs auf der Messe besucht, mir das ganze mal angesehen und äußerst investigative Fragen gestellt.

Adrian und Micha

Natürlich darf der obligatorische „Gruß aus der Küche“ nicht fehlen. Dieses mal geht es um einen Kickstarter, den ich in Essen abgeholt habe. Fernöstliche Kost. Gugong von Andreas Steding wurde zu dritt ausprobiert.

Schon wieder eine neue Rubrik? Ja klaro. Schließlich muss ich mich noch ausprobieren. In der Kategorie „Ausgespuckt“ geht es um Meta-Themen aus der Brettspielszene. In der dritten Episode spreche ich über Rezensionen und Verrisse.

Zum zweiten Mal dabei ist diese Woche wieder die bezaubernde Restauranttesterin. Zusammen haben wir uns einer mit Spannung erwarteten Messeneuheit angenommen. Holding on – the troubled life of Billy Kerr. Ob das Steffi geschmeckt hat? Wir werden hören.

Viel Freude beim Hören wünscht euch

Micha

Link zum Feed und Download der Episoden!

00:00 – 01:17 Begrüßung

01:17 – 04:01 Messe- Rückschau

04:01 – 17:23 Interview mit Adrian (Hüne-Spieltische)

17:23 – 22:48 Gruß aus der Küche

22: 48 – 31:06 Ausgespuckt

31-06 – 43:44 Besuch vom Restaurant-Tester

43:44 – 44:54 Abspann

Intro: Quincas Moreira – Canal 3

Outro: John Deley – Bumper Tag

Extravagante Jambalaya (Captains of the gulf)

Zu dritt haben wir uns an dieses schwere Gericht gewagt. Zu einer gesunden Ernährung gehören natürlich auch Fisch bzw. Meeresfrüchte. Um diese geht es in Captains of the Gulf nämlich. Jedem Spieler gehört ein kleiner Kutter, mit dem er rausfahren kann, um Krabben, Muscheln und Krebse zu fangen.

Ob die Jambalaya gemundet hat erfahrt ihr hier.

Ersteindrücke – schlecht gewürzter Schnickschnack?

In der letzten Zeit lese ich immer häufiger, dass es immer mehr schwammige Rezensionen von Brettspielen gibt. Es würde zu viel Inhalt in zu kurzer Zeit auf den Seiten veröffentlicht. Meistens würde bereits nach einmaligem Probespielen ein Statement veröffentlicht. An einer Stelle wurde gefordert, Rezensionen sollten sich auf dem gleichen Niveau bewegen wie Literaturkritiken. Ich hab mich hingesetzt und mir ein paar Gedanken zu diesem Thema gemacht. In der Reihe „Ausgespuckt“ möchte ich mich hin und wieder einigen kritischen Meta-Themen der Brettspielszene widmen.

Hier geht´s zum vollständigen Artikel.

Wennsse lecker Essen wills, geh bei die Omma oder anne Bude (Folge 2)

In der zweiten Folge der Würfelsuppe werden wieder als Vorspeise zwei Grüße aus der Küche serviert. In diesem Fall eröffne ich allerdings eine neue Unterrubrik. Im Bereich Monokularküche geht es um Solo-Brettspiele und Spiele die einen Solo-Modus beinhalten.

Im Anschluss folgt dann eine weitere neue Rubrik. Ein Restauranttester hat uns einen Besuch abgestattet und gibt sein Feedback zu dem vielgekochten Rezept Haspelknecht.

Ich bitte die Lautstärkeunterschiede und gelegentlichen Störgeräusche zu entschuldigen. Ich teste derzeit noch unterschiedliche Aufnahmeplätze aus. Dieser wird es jedenfalls nicht werden.

Ich hoffe ihr habt trotzdem viel Spaß mit der neuen Würfelsuppe!

Link zum Feed und Download der Episoden!

00:00 – 03:38 Intro und Begrüßung

03:39 – 10:06 Gruß aus der Küche Endeavor- Age of Sail

10:07 – 17: 58 Monokularküche K2

17:59 – 40:21 Besuch vom Restauranttester Haspelknecht

40:22 – 41:45 Verabschiedung und Outro

Intro: Quincas Moreira – Canal 3

Outro: John Deley – Bumper Tag

 

Haspelknecht

Heute möchte ich euch als Rezept eine Perle aus dem Ruhrgebiet vorstellen. Haspelknecht hat als Thema die Anfänge des Kohleabbaus. Diese sind aber schon lange her. Die besten Rezepte werden aber eh von den Omas zubereitet. Daher macht das garnix. Ein gutes Sprichwort aus dem Ruhrgebiet besagt:

Wennsse lecker essen wills, geh bei die Omma oder anne Bude.

Hier geht´s zum Rezept.

Dieses Rezept wurde übrigens vor ein paar Wochen von unserem strengen Restauranttester (nicht bekannt aus Film und Fernsehen) ausgiebig getestet. Wie das Urteil ausgefallen ist und ob sie/er uns die Bude demnächst dicht macht, erfahrt ihr im nächsten Podcast.

Spielend für Toleranz

IMG_0733

Auch die Würfelsuppe bekennt sich zu Toleranz, Nächstenliebe und Wahrung der Menschenrechte für jede Person. An jeder Stelle, wo diese Grundwerte mit Füßen getreten werden, muss es eine Gemeinschaft geben die entschieden dagegen vorgeht.

Zu dieser Gemeinschaft gehört ein jeder von uns. Wir dürfen nicht wegsehen wo Unrecht geschieht oder glauben, die Politik wird diese Dinge für uns regeln. Wir selbst müssen diese Werte vorleben und uns gegenseitig Beispiel sein.

Dies wird in der heutigen Zeit immer wichtiger, wo wieder Hitlergrüße schamlos in der Öffentlichkeit gezeigt und sich rechtes Gedankengut auch in der Mitte der Gesellschaft breit macht.

Ein erschreckend wahres Zitat kommt aus einem meiner Lieblingsbücher, den Känguruh-Chroniken:

„Es ist ein kurzer Weg von uninformiert zu uniformiert.“

Vielen Dank an die Organisatoren dieser Initiative. Genau diese zeigt das Wir einfach mehr sind.