Gruß aus der Küche (04.10.2018)

IMG_0658

In der heutigen Ausgabe vom Gruß aus der Küche haben sich vier Köche getroffen um ein internationales Rezept der Kolonialzeit auszuprobieren. Auf den Tisch kam „Endeavor Age of Sail“, ein Rezept von Carl de Visser und Jarratt Gray. Alle Köche versuchten sich zum ersten Mal an dem Rezept.

Die Zutaten hatten zum Teil allerdings einige Produktionsfehler. Will heißen, einige runde Holzplättchen klebten zusammen und die Spielertableaus bogen sich wie Schiffsbalken. Das sollte dem Spielspaß aber keinen Abbruch tun.

IMG_0665
Weltkarte und Spielertableaus

Die Spieler versuchen sich von Europa aus in alle Regionen der Welt zu verteilen und sich den Einfluss in den einzelnen Gebieten zu sichern. Hierzu können Flotten ausgesandt und Festungen erobert werden. Daneben versuchen die Spieler auf ihren Tableaus die einzelnen Leisten (Industrie, Kultur, Finanzen und Einfluss zu erhöhen). Diese bestimmen wieviele Flotten man hinzubekommt und in der nächsten Runde wieder einsetzen kann.

IMG_0663
Spielertableau mit Gebäuden und Leisten für Kultur etc.

Siegpunkte gibt es für die Leisten seines Tableaus, für besetzte Städte, benachbarte Flotten und und und… Die Siegpunkte werden erst am Ende verteilt, daher war es schwer während der laufenden Partie abzuschätzen wer vorne liegt.

Eine richtige Strategie verfolgte wohl niemand. Vielmehr probierten sich alle an verschiedenen Vorgehensweisen aus. Am Ende wurde es sehr knapp mit einem Unentschieden. 65-65-64-58. Keiner war wirklich abgeschlagen. Echt spannend.

IMG_0661
Die Weltkarte wird langsam bunt.

Die Erstpartie hat allen Spaß gemacht. Das Material ist bis auf die kleinen oben genannten Mängel sehr wertig. Das Artwork passt zum Spiel und baut gut Atmosphäre auf. Ich finde die Downtime (Grübelzeit) auch gering und wir kamen trotz Erstpartie zügig voran. Wir freuen uns schon auf die nächste Partie.

Wohl bekomms!