Erste Würfelsuppe

Was lange in der Küche köchelte wird nun serviert. Dies ist dann wohl der erste Eintopf den ich gekocht habe und in der ersten Ausgabe vom Podcast wird das Rezept von „Everdell“ vorgestellt sowie zwei Grüße aus der Küche serviert.

Wohl bekomms!

Intro: Quincas Moreira – Canal 3

Outro:  John Deley – Bumper Tag

Link zum Feed und Download der Episode

Gruß aus der Küche (23.09.2018)

In der heutigen Ausgabe vom „Gruß aus der Küche“ vom 23.09.2018 sind einige unterschiedliche Gerichte serviert worden. Zu Beginn gab es ein Kochduell Mann gegen Mann im Puzzlespiel „Patchwork“. Danach ließen sich drei Köche bei „Mechs vs. Minions“ gehörig in die Suppe spucken. (Obacht: In der Spielbeschreibung und den Bildern sind Spoiler zu den Missionen enthalten) Zu guter letzt gab es bei „Startups“ ein Duell über vier Runden um Firmenanteile.

Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

Gruß aus der Küche

Hansa_teutonica_2

In der heutigen Ausgabe von „Gruß aus der Küche“ vom 21.09.2018 haben sich drei Köche zusammengesetzt, die sich erstmalig am mittelalterlichen Rezept „Hansa Teutonica“ versuchten. Hansa Teutonica ist ein Rezept für zwei bis fünf Köche und wurde 2009 von Andreas Steding geschrieben.


Der Aufbau und das Zusammenkramen der Zutaten gingen wirklich sehr schnell. Jeder bekam ein eigenes Tableau mit Händlern (Holzwürfel) und Großhändlern (Holzscheiben). Zusätzliche Händler und einen Großhändler gab es außerdem in den Vorrat.

Hansa_teutonica_3
Spielertableau mit Startaufstellung

Auf dem Spielbrett sind mittelalterliche Städte abgebildet, die mit Handelsrouten verbunden sind. Auf die Stationen zwischen den Städten können Händler/Großhändler eingesetzt werden.

Hansa_teutonica_1

Die Zahl seiner verfügbaren Händler/Großhändler kann man erhöhen indem man die auf dem Spielertableau gebundenen Händler/Großhändler freispielt. Dadurch lassen sich gleichzeitig auch die Anzahl und die Qualität seiner Aktionen verbessern.

Viele unterschiedliche Wege führen hier nach Rom (äh Coellen). Will heißen, es können auf vielen verschiedenen Wegen Siegpunkte gesammelt werden. Einige davon werden schon während, andere erst zum Ende der Partie gewertet, wie z.B. das Besetzen von Städten über Handelsrouten oder Einsammeln von Bonusmarkern.


Die Partie endete 59-42-33. Der Sieger erweiterte schnell seine Anzahl an Aktionen pro Zug und sammelte viele Bonusmarker ein. Hansa Teutonica hat uns im Ersteindruck gut gefallen. Die Regeln sind schnell erklärt und eingängig. Daraus ergibt sich trotzdem eine ordentliche Spieltiefe mit einer Vielzahl an Aktionsmöglichkeiten. Hier gibt es noch viel zu entdecken.

Wir waren uns einig: Das landet erneut auf dem Tisch.

Rezept auswählen

Hallo und herzlich willkommen zum ersten Blogeintrag in der Würfelsuppe.

Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich diesen Blog überhaupt starte. Es gibt mittlerweile ungemein viele sehr gute Blogs und noch viel bessere Podcasts über Brettspiele. Ob es noch einen Blog braucht? Das kann ich nur mit einem klaren „Ja“ beantworten.

In diesem Blog soll es darum gehen von wöchentlichen Spieleerfahrungen zu berichten und die ein oder andere Rezension zu einem Spiel zu schreiben, mit dem ich mich beschäftigt habe. Dabei sollen nur die ersten Einträge allein in schriftlicher Form erfolgen. In nicht allzu ferner Zukunft soll es die Beiträge auch in auditiver Podcast-Form zum Hören geben.

Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Hier ist noch einiges an Arbeit notwendig. Bis dahin freue ich mich, wenn ich Dich neugierig gemacht habe und Du hin und wieder bei mir vorbeischaust.

Viele Grüße

Micha