Würfel Allerlei

Hallo liebe Brettspielfreunde,

letzte Woche ist das Würfelallerlei leider ausgefallen. Das hatte aber auch einen ganz besonderen Grund. Daher möchte ich in dem heutigen Würfelallerlei mal schamlos Werbung für mein anderes Projekt machen. Ich habe im März einen neuen Podcast begonnen mit dem namen Herzgeraeusch. Hier geht es darum medizinische Themen und Krankheitsbilder aus ärztlicher Sicht für Jedermann zu erklären, ohne medizinisches Vorwissen und möglichst ohne Verwendung von Fachbegriffen. Medizin geht uns alle etwas an. In der ersten Folge geht es um Tetanus, was daran so gefährlich ist und warum man sich impfen lassen sollte. In der Folge die heute noch veröffentlicht wird oder es schon wurde behandel ich das brandaktuelle Thema Organspende. Ich würde mich freuen wenn ihr mal vorbeischaut.

www.herzgeraeusch.com

Logo Podcast

So jetzt aber genug der Werbung und zurück zum Thema Brettspiele:

Hier ist das Anagramm für diese Woche. Gerne dürft ihr die Lösung in die Kommentare oder mir per mail schreiben.

Thomas Lehmann

Menü der Woche

Hauptgang: Flügelschlag (Stonemaier Games)

IMG_2977

Dem Hype um dieses Brettspiel konnte man sich ja unmöglich entziehen. Twitter, Facebook und die Brettspielforen sind voll mit Berichten zu Flügelschlag. Ich persönlich habe noch kein Spiel gesehen, dass so schnell nach der Veröffentlichung in den Top 100 auf Boardgamegeek gelandet ist. Unsere erste Partie haben wir zu dritt bestritten. Flügelschlag sieht super aus, das finde ich auch. Aber so richtig abholen wollte es keinen von uns. Die Mechaniken funktionieren auch gut, aber irgendwie kommt es bei mir nicht so an. Das Thema finde ich eigentlich interessant, aber ich habe mich ein wenig zu sehr vom Hype blenden lassen und meine Erwartungen waren einfach zu groß. Ich werde auf jeden Fall noch ein paar Partien spielen um mir einen besseren Gesamteindruck zu machen.

Dessert: Die Tavernen im tiefen Thal (Schmidt Spiele)

IMG_3032

Eine weitere Neuheit ist bei der Würfelsuppe eingezogen. Hierzu hatte ich ja bereits ein Appetithäppchen geschrieben. Was soll ich sagen. Die Tavernen gefallen mir sehr gut. Ich habe mittlerweile bereits sechs Partien gespielt. Es ist ein leichtes Euro-Game mit Glücksanteil. Aber es spielt sich sehr zügig und dann ist es nicht so schlimm, wenn man mal eine Partie dazwischen hat, in der das Würfelglück nicht ganz so hold ist. Das Zusammenpuzzlen und Umbauen der eigenen Taverne bringt ein tolles Element mit ins Spiel. Zusätzlich gibt es noch fünf Module zur Basisvariante, die noch dringend getestet werden müssen. Ich freue mich darauf.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und einen guten Appetit!

Würfel Allerlei

Hallo liebe Brettspielfreunde,

Anfang des Jahres habe ich aus einer Laune raus ein Anagramm-Rätsel mit dem Thema Brettspiele auf Twitter veröffentlicht. Daraus ist inzwischen eine tägliche Buchstabensuppe geworden. Aus beruflichen wie auch familiären Gründen möchte ich dies aber etwas umstrukturieren. In Zukunft wird es das Anagramm-Rätsel nur noch einmal pro Woche geben. Ich möchte es jeweils am Sonntag auf Twitter und auf dem Blog veröffentlichen, damit die Leser des Blogs, die mir nicht auf Twitter folgen, auch etwas davon haben. Natürlich dürft ihr mir weiterhin Anagramme zusenden, die ich im Rahmen der Buchstabensuppe veröffentlichen kann.

Hier ist das Anagramm für diese Woche. Das gesuchte Wort gehört zu einer der folgenden Kategorien: Verlag, Brettspiel.

Super Sogbu

Gerne dürft ihr die Lösung in die Kommentare oder mir per mail schreiben.

Die Tavernen im Tiefen Thal wurde veröffentlicht. Ich warte noch sehnsüchtig auf mein Exemplar, jedoch lesen sich die ersten Eindrücke sehr positiv. Ich freu mich darauf. Für ein paar Vorabinformationen ist hier nochmal der Link zu dem Appetithäppchen.

Menü der Woche

Hauptgang: Stone Age (Hans im Glück)

Stone Age

Eine lange klaffende Lücke in puncto Brettspielgeschichte wurde endlich geschlossen. In unserer Partie zu dritt sammelten wir also Rohstoffe, vermehrten unseren Stamm und bauten Hütten. Ich kann jetzt sehr gut verstehen, dass Stone Age von vielen als ein tolles Gateway-Game gesehen wird. Der Einstieg ist leicht und es spielt sich schön flott. Der Glücksfaktor ist schon sehr ausgeprägt, stört jedoch bei der geringen Spieldauer nur wenig. Behutsam wird man auch an Möglichkeiten zum Ausgleich des Glücksfaktors herangeführt. Stone Age spiele ich derzeit auf Yucata auch sehr gerne.

Dessert: Splendor (Space Cowboys)

Splendor

Zu viert haben wir uns in zwei Partien am Edelsteinhandel versucht. Drei von uns kannten Splendor bereits. Der Neuling hatte in der ersten Partei natürlich keine Schnitte. Aber bereits in der zweiten Partie merkten wir die Stärke von Splendor. Schlanke Regeln aber eine schöne Spieltiefe. Gerade die zweite Partie verlief sehr knapp. Ich versuche eigentlich immer möglichst auf Edelsteine zu spielen, die ich auch für die Adligen brauche. Ein schöner Ärger-Faktor ist das Reservieren von Karten. Gut einsetzbar, wenn man weiß auf welche Karten der Gegner spielt.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und einen guten Appetit!

Gut bürgerliche Küche (Die Tavernen im Tiefen Thal)

Taverne klingt gut und der Ortsname Tiefenthal auch. Ich assoziiere sofort eine lange Wanderung durch moosbewachsene Schluchten mit einer anschließenden Einkehr bei dunklem Brot und hellem Bier. Der Titel, der Ende März bei dem Verlag Schmidt-Spiele herauskommen soll, hat mich neugierig gemacht. Ich habe mich mit den Regeln vertraut gemacht und möchte euch vorab erklären, warum ich mich auf den Titel freue.

Hier geht es zum Appetithäppchen.