Würfel Allerlei

Hallo liebe Brettspielfreunde,

Anfang des Jahres habe ich aus einer Laune raus ein Anagramm-Rätsel mit dem Thema Brettspiele auf Twitter veröffentlicht. Daraus ist inzwischen eine tägliche Buchstabensuppe geworden. Aus beruflichen wie auch familiären Gründen möchte ich dies aber etwas umstrukturieren. In Zukunft wird es das Anagramm-Rätsel nur noch einmal pro Woche geben. Ich möchte es jeweils am Sonntag auf Twitter und auf dem Blog veröffentlichen, damit die Leser des Blogs, die mir nicht auf Twitter folgen, auch etwas davon haben. Natürlich dürft ihr mir weiterhin Anagramme zusenden, die ich im Rahmen der Buchstabensuppe veröffentlichen kann.

Hier ist das Anagramm für diese Woche. Das gesuchte Wort gehört zu einer der folgenden Kategorien: Verlag, Brettspiel.

Super Sogbu

Gerne dürft ihr die Lösung in die Kommentare oder mir per mail schreiben.

Die Tavernen im Tiefen Thal wurde veröffentlicht. Ich warte noch sehnsüchtig auf mein Exemplar, jedoch lesen sich die ersten Eindrücke sehr positiv. Ich freu mich darauf. Für ein paar Vorabinformationen ist hier nochmal der Link zu dem Appetithäppchen.

Menü der Woche

Hauptgang: Stone Age (Hans im Glück)

Stone Age

Eine lange klaffende Lücke in puncto Brettspielgeschichte wurde endlich geschlossen. In unserer Partie zu dritt sammelten wir also Rohstoffe, vermehrten unseren Stamm und bauten Hütten. Ich kann jetzt sehr gut verstehen, dass Stone Age von vielen als ein tolles Gateway-Game gesehen wird. Der Einstieg ist leicht und es spielt sich schön flott. Der Glücksfaktor ist schon sehr ausgeprägt, stört jedoch bei der geringen Spieldauer nur wenig. Behutsam wird man auch an Möglichkeiten zum Ausgleich des Glücksfaktors herangeführt. Stone Age spiele ich derzeit auf Yucata auch sehr gerne.

Dessert: Splendor (Space Cowboys)

Splendor

Zu viert haben wir uns in zwei Partien am Edelsteinhandel versucht. Drei von uns kannten Splendor bereits. Der Neuling hatte in der ersten Partei natürlich keine Schnitte. Aber bereits in der zweiten Partie merkten wir die Stärke von Splendor. Schlanke Regeln aber eine schöne Spieltiefe. Gerade die zweite Partie verlief sehr knapp. Ich versuche eigentlich immer möglichst auf Edelsteine zu spielen, die ich auch für die Adligen brauche. Ein schöner Ärger-Faktor ist das Reservieren von Karten. Gut einsetzbar, wenn man weiß auf welche Karten der Gegner spielt.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und einen guten Appetit!